Katakali-grau-1
Patenschaftsbericht

Beeindruckt vom nimmermüden Engagement der Mitarbeitenden, habe ich mich selbst entschlossen, die Kerala-Hilfe zu unterstützen.

Das überschaubare Hilfsprojekt mit persönlichen Bindungen an die Zielregion gibt mir Sicherheit, dass meine Spende nicht in anonymen Verwaltungsstrukturen “versickert”, sondern da ankommt, wo sie nötig ist. Durch die Patenschaft bekommt der Adressat ein Gesicht, er wird ein Mensch mit einer persönlichen Lebensgeschichte, die sich mir in Briefkontakten oder vielleicht mal bei einem Besuch ein Stück weit mitteilen kann. Für mich eine wertvolle Gegengabe.

Ich habe meine behinderte Schwester mit einbezogen. Sie kennt aus eigener Erfahrung das Leid, nur eingeschränkt am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben. Zu wissen, dass sie anderen mit ihrer Spende eine Tür öffnen kann, bereichert sie selbst.

 

 

Brigitte Striegnitz
(Lehrerin und Heilpädagogin)
Pforzheim