Kerala-Hilfe e.V.
Katakali-grau-1

Über Indien und seine Bewohner:

Die Republik Indien ist mit über einer Milliarde Einwohner das Bevölkerungsreichste Land nach China.
Die Fläche des Subkontinents beträgt 3,29 Millionen Quadratkilometer und ist auf der Welt der siebtgrößte Staat. Vergleichbar mit Gesamt-Europa. Oder: Die 9fache Größe Deutschlands.

Neu-Delhi, im Norden des Landes, ist die Hauptstadt mit 7,2 Millionen Einwohnern.

Die offizielle Landessprache ist Hindi. In den verschiedenen Bundesstaaten gibt es jedoch weitere Sprachen, die dort jeweils anerkannt sind. Die Amtssprachen sind neben Hindi und Englisch noch 17 weitere gleichberechtigte Regionalsprachen.
Die überwiegende Mehrheit der indischen Bevölkerung sind Hindus, ca 83%. 11,2% sind Moslems, rund 2% Christen, 2% Sikhs, jeweils 0,5% Buddhisten und Jains.

Auf dem Gebiet der Hochtechnologie kann das Land beachtliche Leistungen vorweisen und zählt zu den höchstindustrialisierten Staaten. Von der industriellen Wirtschaftkraft profitiert jedoch nur ein geringer teil der Bevölkerung. Bei all den verschiedenen Sprachen und großen Distanzen ist das sicher keine Überraschung und in übertragenem Sinne vergleichbar mit unserem Zusammenwachsen in Europa.

Indien besteht aus 33 Bundesstaaten. Kerala ist einer davon und liegt im äußersten Südwesten. Gesprochen wird zumeist Malayalam. Mit einem Staatsgebiet von 38863 Quadratkilometer ist Kerala der kleinste der südindischen Staaten, Mit ca. 33 Millionen Einwohnern aber einer der am dichtesten besiedelten Staaten Indiens.

Zum Vergleich: Baden Württemberg ist 35752 Quadratkilometer groß und hat ca. 10 Millionen Einwohner.
Also bei annähernd gleicher Fläche hat Kerala 3 mal so viele Einwohner.

Der Anteil der in absoluter Armut lebenden Bevölkerung ist noch sehr hoch, und das durchschnittliche Wachstum der Bevölkerung beträgt 1,5%
Eine hohe Kinderzahl ist in Indien oft die einzige Möglichkeit einer Altervorsorge. Kinder armer Familien werden oft nicht zur Schule geschickt. Das spart doppelt, denn selbst Kleinkinder tragen durch Arbeiten oder Betteln zum Familieneinkommen bei.

Noch immer kann ein hoher Anteil der indischen Bevölkerung weder lesen noch schreiben und das trotz allgemeiner Schulpflicht. Besonders betroffen sind dabei die Mädchen und Frauen.  

Ein Teufelskreis........Armut......Keine Bildung....Kinder müssen mitarbeiten.....Keine Bildung......Armut...